Antrag Aufgaben Jugendbeauftragte

Erfolgreich!

Bisherige Aufgaben

Auf Initiative des bisherigen Jugendbeauftragten wurde das Ferienprogramm und der Jugendtreff ins Leben gerufen. Die Altersgruppe zwischen 10 und 17 Jahren wurde hierbei angesprochen. Der Jugendtreff ist wegen fehlender Besuche wieder eingestellt worden. Das Ferienprogramm findet weiterhin statt und wird von den örtlichen Vereinen und dem Markt Aindling unterstützt.

Eigentliche Aufgaben

Nach Auffasung der Perspektive Aindling sollten alle Kinder von der gemeindlichen und ehrenamtlichen Jugendarbeit profitieren. Auch der Bayerische Jugendring (BJR) sieht hier keine Einschränkung beim Alter der Zielgruppe von Jugendarbeit.

 

Jugendbeauftragte sollten nicht nur die Arbeitstiere sein und sich nicht auf eine Aktion, Veranstaltung oder ein Projekt versteifen, sondern die Angebote aller Träger der Jugendarbeit und der Jugendförderung im Gemeindegebiet koordinieren. So sollten die Inforamtionen über Aktivitäten der Vereine, kirchlichen und privaten Träger und von engagierten Bürgern durch den Jugendbeauftragen zusammenlaufen. Auch als Ansprechpartner für Politik und Bürger und als Vermittler zwischen beiden kann der Jaugendbeauftragte fungieren.

 

Natürlich kann ein Jugendbeauftragter Projekte umsetzen, wie Veranstaltungen, Austauschtreffen die Planung und den Bau von Freizeiteinrichtungen etc. Dies sollte aber - da es sich um ein Ehrenamt handelt - nach eigenem Ermessen des Jugendbeauftragten geschehen. Zusätzlich benötigt der Jugendbeauftragte jede Unterstützung, die er bekommen kann - von der Gemeinde, den Bürgern, den Vereinen, den Trägern der Jugendarbeit etc..

Verlauf der Beratung

In der ersten Sitzung am 01.07.2014 im Marktgemeinderat wurde der Antrag der Perspektive als zu bindend und unsinnig abgetan. Obwohl die Inhalte mit den Vorgaben des Bayerischen Jugendrings (BJR) im Einklang standen und sogar die CSU-Landesgruppe ihren Ortsverbänden diese Inhalte ans Herz legt, konnte hier kein Verständnis aufgebracht werden. Besonderes Anliegen der Perspektive war auch, die Begrenzung des Alters der Zielgruppe der Jugendbeauftragten aufzuheben und eine altersoffene Jugendarbeit zu ermöglichen. Bisher wurde nach Auskunft des Bürgermeisters ein Altersbereich von 10 bis 17 Jahren angenommen. Die Behandlung des Antrags wurde dem Jugend-, Senioren-, Familien-, Freizeit-, Kultur-, Bildungs- und Ehrenamtsausschuss zur Beratung übertragen.

 

In der eigentlichen Sommerpause am 11.08.2014 wurde im oben genannten Ausschuss in nicht öffentlicher Sitzung die Aufgabenbeschreibung nochmals diskutiert. Die CSU/FWG brachte eine eigene Aufstellung und Ideensammlung, die sich aber auch an den Inhalten des BJR orientierte. Seitens der Perspektive wurden in der Zwischenzeit Stellungnahmen des Kreisjugendrings (KJR) und dem Kreisjugendpfleger eingeholt. Besonders der KJR definiert die Altersgruppe der Jugendarbeit mit „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene“, was einem Alter von 0 bis 27 entspricht. Es wurde sich geeinigt, die Ausarbeitungen von Perspektive und Herrn Pasker (CSU/FWG) als Leitfaden zusammen zu legen. Als Aufgaben wurden die Stichpunkte aus einer Präsentation der Einführungsveranstaltung der neuen Jugendbeauftragten des KJR verwendet.

 

In der finalen Sitzung am 16.09.2014 im Marktgemeinderat wurden die Aufgaben nun auch beschlossen. Weggefallen ist die Altersbegrenzung, was dem Wunsch der Perspektive und des KJR entspricht.

 

Aufgaben der Jugendbeauftragten:

 

  • Kontaktpflege zu den Mitarbeiter/innen der Jugendarbeit, zu Kindern und Jugendlichen, zu Schulen und Kirchen
  • Koordination: Zusammenarbeit von Organisationen, Personen und Initiativen, die für Kinder und Jugendliche tätig sind

  • Vertreten und Vermitteln von Belangen der jungen Menschen im Gemeinderat und der Öffentlichkeit

  • Information und Beratung in Fragen zu Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde

  • Mitarbeit beim Ferienprogramm der Marktgemeinde

  • Einmal jährlich ein Bericht über die Tätigkeit im Marktgemeinderat

Antrag im Detail

Antrag Aufgaben Jugendbeauftragter
Antrag Aufgaben Jugendbeauftragter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.2 KB
Flyer des BJR
Flyer_Jugendbeauftragte__Entwurf_des BJR
Adobe Acrobat Dokument 298.2 KB
Neuformulierung Positionen
Neuformulierung Positionen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 KB

Weitere Informationen


Jetzt für den Newsletter anmelden für aktuelle Infos

In der Rubrik Kontakt kann man sich für unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter anmelden. Es wird aus den Sitzungen des Marktgemeinderates berichtet und über aktuelle Projekte der Perspektive.

Schnellinfo:

Fahrradwege

Anträge