Neubau Kindergarten

Beantragt wird der Bau durch den Markt Aindling. Ein transparentes Auswahlverfahren und die Mitwirkung der Aindlinger Eltern

Status: Eingereicht am 10.08.2018

Behandlung am 11.09.2018

hier geht's zur Umfrage

Antrag

Durch unsere Anträge zur Darstellung des Bedarfs wurde nun bestätigt, was viele Eltern, Elternvertreter und weiter schon lange vermutet und gefordert haben. Der Bedarf für einen Kindergarten ist da. Zuerst ist man noch von einer zwei-gruppigen Einrichtung ausgegangen, nun aber beim offiziellen (nichtöffentlichen) Beschluss über die Bedarfsfeststellung, sind es laut Presse schon zwei Kindergartengruppen, eine Krippengruppe und eine Mischgruppe.

 

Leider wird über das Thema fast nur hinter verschlossenen Türen gesprochen, ob wohl dies - außer in Sachen Grundstückssuche - nicht notwendig ist.
Wir wollen mit unserem beigefügten Antrag transparente, nachvollziehbare und klare Entscheidungen herbeiführen. Es müssen vielen Fragen geklärt werden. Wer baut das Gebäude? Wer wird der neue Träger und wie läuft das Auswahlverfahren? Wohin kommt der Kindergarten? ...
Hier ist eine saubere und transparente Vorgehensweise erforderlich. Als Verwaltungsbeamter einer mittleren Stadt habe ich mich bei mir im Hause und bei anderen Städten schlau gemacht, wie hier sinnvollerweise vorzugehen ist. Neben praktischen Argumenten gibt es auch rechtliche Rahmenbedingungen, die einzuhalten sind.
Grundsätzlich wird mit einem "Auswahlverfahren" das Ziel verfolgt, ein breites Angebot an (Kindergarten-)Betreibern zu erhalten und daraus den "Besten" auszuwählen. Fast genau so wichtig ist die finanzielle Seite. Nicht jeder Betreiber verlangt von sich aus einen Defizitausgleich, sondern kommt auch mit festen, kalkulierbaren Zuschusssätzen zurecht.
Das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz gibt bei der Bedarfsdeckung vor, dass die Bedürfnisse der Eltern und ihrer Kinder berücksichtigt werden sollen. Hierzu kann auch der Standort der neuen Einrichtung gehören. Da in der Ferienzeit keine Veranstaltungen sinnvoll sind, haben wir uns für eine einfache Onlinebefragung entschieden und versuchen dies vor der Entscheidung mit einfließen zu lassen. Die Umfrage ist auf der Startseite unserer Homepage oder über einen Direktlink verfügbar.

Antragstext

Antrag Kindergartenneubau
Antrag_Trägerauswahl KiTa unteschrieben.
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Umfrageergebnis

Ergebnis der Umfrage Stand 07.09.2018 Umfrage läuft bis zur Sitzung am 11.09.2018 weiter

Jetzt für den Newsletter anmelden für aktuelle Infos

In der Rubrik Kontakt kann man sich für unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter anmelden. Es wird aus den Sitzungen des Marktgemeinderates berichtet und über aktuelle Projekte der Perspektive.

Schnellinfo:

Fahrradwege

Anträge