Spielplatz: Aindling (Am Marktanger)

Der Spielplatz im Aindlinger Wohngebiet am Marktanger erstreckt sich quer durch das Wohngebiet und wird von den Zufahrtsstraßen unterbrochen. Es sind verschiedene Spielgeräte vorhanden wie eine Schaukel, Federschaukeln, Tischtennisplatte, Seilbahn, einer Rutsche und einer Wippe.

Update:

Die verlassene Kiesfläche am Anfang beherbergte früher eine Hängemattenschaukel. Diese wurde demontiert. Direkt hinter der Fläche lagern (auf Privatgrund) rostige Gitterboxen. Die Sicherheit an den Straßenquerungen wird von den Anwohneren trotz neu eingerichteter Tempo-30-Zone immern noch bemängelt. Die von uns festgestellten Sicherheitsmängel wurden nicht behoben. Es wurde wohl keine Spielplatzkontrolle bzw. Spielgerätekontrolle seitens der Gemeinde durchgeführt. Wir werden die Mängel an die Gemeinde nun melden und auf die Kontrollpflicht hinweisen.

Begehung durch Ausschuss:

Die Sicherheitsmängel wurden behoben, d.h. defekte Geräte wurden repariert oder werden noch ausgetauscht. Anstelle der ehemaligen Hängemattenschaukel wurde eine "slackline" vorgeschlagen. Das Sicherheitsproblem an den Straßen (parkende Autos) wird angegangen. Die Sitzbänke sollen abgeschliffen und gestrichen werden. Die Gestaltung bestimmter Bereiche (Erdhaufen) soll verbessert werden.

Testergebnis

Sicherheit: Note 3

Der Spielplatz wird von den Zuahrtsstraße unterbrochen. Die Übergänge zur Straße sind nicht gesichert. An den Federschaukeln sind scharfe Kanten und an der Wippe ist ein Haltegriff locker. Die Wippe ist evtl. zu hoch eingebaut. Hier sollte ein Techniker nachprüfen, ob die Fallhöhen und die Bodenbeschaffenheit noch ausreichen. Auf Grund der Ausdehnung des Spielplatzes eher unübersichtlich.

Sauberkeit: Note 2

Nur wenige Spielgeräte sind vermoost. Keine Verunreinigungen oder Müll waren vorhanden. Sitzmöglichkeiten sind verwittert.

Attraktivität: Note 2

Breites Angebot von Spielgeräten für unterschiedliche Altersklassen. Teilweise jedoch ungepflegt durch Moos und Abnutzung.

Unsere Empfehlung

Die Sicherheit beim Überqueren der Straße könnte durch versetzte Stahlbügel verbessert werden, damit die Kinder nicht einfach geradeaus Laufen oder Fahren können, ohne auf den Verkehr zu achten. Eine Markierung des Überganges wäre eine weitere Idee. Die Umwandlung der Tempo 50 auf Tempo 30 hilft bereits das Risiko zu verringern.

 

...

Bilder vom Spielplatzcheck

Jetzt für den Newsletter anmelden für aktuelle Infos

In der Rubrik Kontakt kann man sich für unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter anmelden. Es wird aus den Sitzungen des Marktgemeinderates berichtet und über aktuelle Projekte der Perspektive.

Schnellinfo:

Fahrradwege

Anträge